Nutzungsbedingungen

Nutzungsbedingungen

Stand: 03.05.2018

A.         Geltung der Nutzungsbedingungen

Die Allianz Bauwerkintegrierte Photovoltaik e.V. – im Folgenden nur: „Allianz BIPV“ – betreibt unter der Domain www.allianz-bipv.org ein fachspezifisches Online-Portal zu gebäudeintegrierten Solaranlagen. Zweck dieses Online-Angebotes ist zum einen der fachliche Austausch unter den Mitgliedern der Allianz BIPV. Zum anderen dient dieses BIPV-Portal dazu, die interessierte Öffentlichkeit über die Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der BIPV sowie über die Arbeit der Allianz BIPV zu informieren.

Für die Nutzung des BIPV-Portals gelten die nachfolgenden Nutzungs­beding­ungen. Die Nutzungsbedingungen sind auch unter der Adresse https://allianz-bipv.org/nutzungsbedingungen/ veröffentlicht. Ein vollständiges Impressum mit Kontaktdaten findet sich unter https://allianz-bipv.org/impressum/, die Daten­schutzerklärung, die zugleich Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen ist, ist unter https://allianz-bipv.org/datenschutzerklaerung/ einsehbar.

Die Allianz BIPV kann diese Nutzungsbedingungen jederzeit ändern. Nutzer, die zum Zeitpunkt der Änderung bereits registriert sind, werden über Änderungen per E-Mail informiert. Nutzt ein bereits registrierter Nutzer das BIPV-Portal bzw. das Mitglieder-Portal weiter, so stimmt er damit den Änderungen zu. Im Übrigen gilt die Zustimmung auch dann als erteilt, wenn ein bereits registrierter Nutzer der Änderung nicht innerhalb von vier Wochen, gerechnet ab Bekanntgabe der Änderung, widerspricht.

 

B.         ZUGANG ZUM MITGLIEDER-PORTAL

Das Internet-Angebot der Allianz BIPV gliedert sich in zwei Bereiche: einem öffentlichen BIPV-Portal, das ohne Anmeldung genutzt werden kann, und einem Mitglieder-Portal, das erst nach Anmeldung des Nutzers genutzt werden kann.

Die Nutzung des Mitglieder-Portals steht grundsätzlich allen Mitgliedern der Allianz BIPV frei. Für die Nutzung des Mitglieder-Portals ist eine einmalige Registrierung über das bereitgestellte Online-Formular erforderlich.

Mitgliedsunternehmen und Mitgliedsinstitute können grundsätzlich frei entscheiden, wie viele und welche Mitarbeiter das Mitglieder-Portal nutzen sollen. Die Zahl der Nutzer, die sich für ein bestimmtes Mitgliedsunternehmen bzw. Mitgliedsinstitut anmelden können, ist also nicht beschränkt. Die Zuordnung eines Nutzers zu einem bestimmten Mitgliedsunternehmen erfolgt über die Nennung des jeweiligen Mitglieds oder einer entsprechenden E-Mail-Adresse im Zuge der Registrierung.

Die Nutzung des Mitglieder-Portals ist bis auf Weiteres kostenfrei. Ein Anspruch auf Weiterbetrieb oder auf jederzeitige Erreichbarkeit des BIPV-Portals bzw. des Mitglieder-Portals besteht nicht. Die Allianz BIPV kann den Betrieb des BIPV-Portals ganz oder teilweise ohne Nennung von Gründen jederzeit einschränken, unterbrechen oder einstellen.

 

C.         NUTZERPROFIL

Jeder Nutzer, der sich für die Nutzung des Mitglieder-Portals registriert hat, erhält ein persönliches Nutzerprofil. In dem Nutzerprofil werden insbesondere der Benutzername, Vor- und Nachname sowie die E-Mail-Adresse des Nutzers gespeichert. Die Aktualisierung dieser Daten obliegt allein dem jeweiligen Nutzer.

Registrierte Nutzer haben jederzeit die Möglichkeit, ihr Nutzerprofil zu ändern oder zu löschen, mit Ausnahme des Benutzernamens. Der Benutzername kann nach der Registrierung nicht mehr geändert werden

Die Allianz BIPV hat das Recht, ein Nutzerprofil zeitweilig zu sperren oder zu löschen, wenn trotz Abmahnung wiederholt gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen wurde, wenn wesentliche Änderungen der Nutzungsbedingungen nicht akzeptiert werden oder wenn ein Nutzer seinen Zugang für mindestens 12 Monate nicht mehr genutzt hat.

 

D.         Nutzerverzeichnis und EXPERTENVERZEICHNIS

Die Profile der registrierten Nutzer werden im Nutzerverzeichnis und auf Wunsch des jeweiligen Nutzers zusätzlich im sogenannten Expertenverzeichnis ver­öffentlicht. Das Nutzerverzeichnis erscheint ausschließlich im Mitglieder-Portal, ist also nur für angemeldete Nutzer sichtbar. Das Expertenverzeichnis erscheint dagegen im öffentlichen BIPV-Portal, ist also auch ohne Anmeldung sichtbar.

Für das Expertenverzeichnis können weitere persönliche Informationen, insbesondere zum jeweiligen fachlichen Schwerpunkt und zur Qualifikation, gespeichert werden. Die Eingabe und die Pflege dieser Daten obliegen allein dem jeweiligen Nutzer. Alle Angaben für das Expertenverzeichnis sind freiwillig. Die Nutzer haben die Wahl, ob sie ihr Nutzerprofil auch für das öffentliche Expertenverzeichnis freigeben möchten.

 

E.          BEITRÄGE

Angemeldete Nutzer haben die Möglichkeit, eigene Beiträge zu verfassen und wahlweise im BIPV-Portal oder im Mitglieder-Portal zu veröffentlichen. Mitglieder können insbesondere eigene Blog-Meldungen schreiben, auf einschlägige Termine oder Veröffentlichungen hinweisen oder Suchanzeigen aufgeben. Für den Inhalt dieser Mitgliederbeiträge ist der jeweilige Verfasser verantwortlich.

Beiträge, die für das öffentliche BIPV-Portal bestimmt sind, werden erst nach Freigabe durch die Allianz BIPV veröffentlicht. Die Freigabe dient insbesondere der Abwehr von Spam- bzw. Troll-Attacken. Eine inhaltliche Zueigenmachung ist mit der Freigabe durch die Allianz BIPV nicht verbunden; die Verantwortung für den Inhalt des Beitrages bleibt beim Verfasser.

Eine Pflicht zur Veröffentlichung von Mitgliederbeiträge besteht nicht. Die Allianz BIPV ist berechtigt, Beiträge nicht freizugeben, zu löschen oder zeitweise auszublenden, wenn der Beitrag gegen diese Nutzungsbedingungen oder gegen Rechte Dritter verstößt. Desgleichen dürfen insbesondere zeitlich überholte Beiträge (beispielsweise alte Veranstaltungshinweise) ohne Nennung von Gründen gelöscht werden.

Der Verfasser eines Beitrages kann seinen Beitrag jederzeit ändern oder löschen. Zur Änderung oder Löschung eines Beitrages finden sich entsprechende Buttons, die angezeigt werden, sobald der Verfasser einen von ihm veröffentlichten Beitrag aufruft.

 

F.          BILDER-POOL

Angemeldete Nutzer haben zudem die Möglichkeit, der Allianz BIPV digitale Bilddateien – im Folgenden nur „Bilder“ – für die Zwecke des Vereins zur Verfügung zu stellen. Diese Bilder sind insbesondere für die Gestaltung von Informationsmaterialien, wie Flyer, Rollup oder sonstige Publikationen der Allianz BIPV bestimmt. Auch eine Verwendung der Bilder auf dem BIPV-Portal oder in Newslettern ist denkbar.

Mit dem Hochladen eines Bildes erklärt der Nutzer, zur Weitergabe des entsprechenden Nutzungsrechtes berechtigt zu sein. Dem Nutzer steht es frei, die Weitergabe des Nutzungsrechtes an die Allianz BIPV von bestimmten Vor­aussetzungen abhängig zu machen (z.B. die Nennung des Urhebers im Bild) oder auf bestimmte Medien zu beschränken. Die Allianz BIPV wird die ihr zur Verfügung gestellten Bilder nur in diesem vom jeweiligen Nutzer definierten Rahmen verwenden. Insbesondere wird ein Bild nur mit ausdrücklicher Zustimmung des jeweiligen Nutzers, der das betreffende Bild hochgeladen hat, an Dritte (Presse u.ä.) weitergegeben werden.

Die Auswahl der Bilder für die Gestaltung von Informationsmaterialien oder des BIPV-Portals selbst bleibt der Allianz BIPV vorbehalten. Ein Anspruch des Nutzers auf Verwendung eines bestimmten, von ihm zur Verfügung gestellten Bildes besteht also nicht.

 

G.         Schlussbestimmungen

Die Nutzung des BIPV-Portals hat stets unter Achtung des geltenden Rechts sowie der Rechte Dritter zu erfolgen. Jeder registrierte Nutzer verpflichtet sich, keine Handlungen vorzu­nehmen, die der Allianz BIPV schaden oder einen Schadenersatzanspruch gegen die Allianz BIPV begründen könnten. Soweit erforderlich, wirkt der betreffende Nutzer bei der Abwehr von etwaigen Schadens­ersatzansprüchen, die gegen die Allianz BIPV wegen eines Mitgliederbeitrags geltend gemacht werden, mit. Im Übrigen haften beide Parteien nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbedingungen unwirksam oder undurch­führbar sein oder werden, so bleibt das Nutzungsverhältnis im Übrigen davon unberührt. An die Stelle der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung tritt die gesetzliche Bestimmung. Sofern keine gesetzliche Regelung besteht, werden die Parteien die unwirksame bzw. undurchführbare Bestim­mung durch eine wirksame und durchführbare, in ihrem wirtschaftlichen Ergebnis möglichst gleichkommende Bestimmung ersetzen. Entsprechendes gilt für eine Lücke in den Nutzungsbedingungen.

Auf dieses Nutzungsverhältnis findet deutsches materielles Recht Anwendung, auch wenn das deutsche internationale Privatrecht auf ein anderes Recht verweist. Gerichtsstand für alle Streitigkeiten im Zusammenhang mit diesem Nutzungsverhältnis ist ausschließlich Berlin, soweit eine Gerichtsstand­vereinbarung zwischen den Parteien zulässig ist.