BIPV-Blog

Spezialausgabe DIBt-Newsletter erschienen

Liebe Freunde der BIPV,
das Deutsche Institut für Bautechnik hat eine Spezialausgabe ihres Newsletters mit dem Titel “Die Regulierung von Bauprodukten zum Einbau in Bauwerke durch die EU” veröffentlicht. Die Autorin Frau Kerstin Abend ist Leiterin des Referates EU-Recht am DIBt. Auf rund 45 Seiten wird umfassend über das Thema Bauproduktenrecht informiert.
Das Dokument sthet unter http://www.dibt.de/de/Service/Newsletter.html zum kostenlosen Download bereit.

Solarenergieförderverein Bayern tritt Allianz BIPV bei

Der Solarenergieförderverein Bayern e. V. tritt der Allianz BIPV e. V. bei, um die Weiterverbreitung der Solarenergienutzung an Gebäuden noch stärker zu unterstützen.

Der Solarenergieförderverein Bayern e. V. (SeV) wird 1997 gegründet. Schon damals sieht der SeV die Nutzung der Solarenergie direkt am Gebäude als wesentlich an. Zur Förderung des Themas wird seit dem Jahr 2000 in nunmehr dreijährigem Turnus, inzwischen weltweit, der „Architekturpreis Gebäudeintegrierte Solartechnik“ ausgeschrieben. Der Preis soll auf beispielhafte Lösungen in anspruchsvoller Architektur aufmerksam machen und Impulse für herausragende Beiträge der Planung und Gestaltung gebäudeintegrierter Solaranlagen geben. Mehr als 500 Projekte aus über 30 Ländern wurden bisher eingereicht.

Fachpublikum wie interessierte Öffentlichkeit werden über die kostenlos zu entleihende Wanderausstellung „Gebäudeintegrierte Solartechnik – Architektur und Solarenergie“ angesprochen, die die besten Fallbeispiele der Wettbewerbe präsentiert und ganzjährig eingesetzt wird. Begleitenden Publikationen wie Broschüren und ein Bildkalender ergänzen die Kommunikationsmaßnahmen.

Die Integration von Solaranlagen in Gebäude ist nicht nur eine technische, sondern auch eine konstruktive und ästhetische Herausforderung.
Dies hat der SeV gemeinsam mit dem Institut für internationale Architektur-Dokumentation in dem in der Reihe „Detail Green Books“ erschienenen Standardwerk „Gebäudeintegrierte Solartechnik – Architektur gestalten mit Photovoltaik und Solarthermie“ (Hrsg. Prof. Roland Krippner) aufbereitet.

In der Zusammenarbeit mit der Allianz BIPV sieht der SeV großes Potenzial, gemeinsam das Thema nach stärker in die Öffentlichkeit zu tragen.

TED Talk von Hannah Bürckstümmer: A printable, flexible, organic solar cell

Mit organischer Photovoltaik (OPV) lassen sich enorme Potentiale für gebäudeintegrierte Solaranwendungen erschließen. Hannah Bürckstümmer von der Firma Merck – Gründungsmitglied der Allianz BIPV – hat die Möglichkeiten und Potentiale der organischen Photovoltaik in einem TED Talk, der nun veröffentlicht wurde, beschrieben. Hannah, Dein Einsatz bitte:

 

„Jetzt gilt es durchzustarten!“ – Die Allianz BIPV e.V. stärkt ihren Vorstand und schaltet ihr neues BIPV-Portal frei

Im Vorfeld des diesjährigen BIPV-Forums im Kloster Banz, Bad Staffelstein, fand am Montag die Mitgliederversammlung der Allianz Bauwerkintegrierte Photovoltaik e.V. statt. Zum ersten Mal hatte die Mitgliederversammlung des noch jungen Vereins die Aufgabe, einen neuen Vorstand zu wählen: Die Amtszeit des Gründungsvorstandes endete regulär nach zwei Jahren.Weiter

Interdisziplinäre Konferenz zur innovativen Integration von Solarenergie und Architektur – 19.+20. März 2018 in Berlin

Die „INNOVATION IN SOLAR BUILDING SKINS & ENERGY EFFICIENCY TOWARDS SUSTAINABLE BUILDINGS” findet vom 19. bis 20. März in Berlin statt.

Fachleute aus der Baubranche, Photovoltaik-Forschung und Finanzsektor diskutieren vom 19. bis 20. März 2018 in Berlin innovative Lösungen für Solarfassaden in Kombination mit Energieeffizienz in Gebäuden und Städten. Die gebäudeintegrierte Photovoltaik ist ein wichtiger Baustein für die energieeffiziente Stadt der Zukunft.

In Europa leben heute schon etwa 75 Prozent der Menschen in Städten. Gebäude, Fassaden oder Straßen bieten große Flächen, die man zur klimafreundlichen Energieversorgung durch Photovoltaik nutzen kann. Dabei können Gebäude auch unterschiedliche Speichermöglichkeiten für erneuerbare Energie bereitstellen und damit dazu beitragen, das Stromnetz zu stabilisieren.

Welche Innovationen besonders vielversprechend sind und wo weiterer Forschungsbedarf besteht, wollen nun Fachleute aus Architektur und Photovoltaik-Forschung auf einer gemeinsamen Konferenz in Berlin diskutieren. Dabei werden auch wirtschaftliche, rechtliche und politische Rahmenbedingungen erörtert. Zu den Vortragenden zählen renommierte internationale Expertinnen und Experten aus Architektur, Stadtplanung und Forschung sowie Vertreter aus dem Finanzsektor und der Politik.

Zur Konferenz vom 19. bis 20. März 2018 laden das europäische SETA-Netzwerk (Sustainability, Energy, Technology, Architecture) und das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) ein. Das HZB gehört zu den führenden europäischen Forschungseinrichtungen im Bereich der Photovoltaik. SETA Network ist in den Bereichen der Innovation von Energieeffizienz in Gebäuden und Städten, solaren Gebäudehüllen, erneuerbare Energien, insbesondere der Photovoltaik, im Bausektor aktiv. Die Europäische Technologie&Innovations-Plattform Photovoltaik (ETIP PV) unterstützt die Konferenz mit Ihrer Schirmherrschaft.

Mehr Infos zu Programm und Registrierung gibts es unter “www.pvcomb.de” oder direkt unter “https://www.helmholtz-berlin.de/events/bipv/index_en.html”
Anmeldung (bis zum 1. März 2018 zum vergünstigten Frühbuchertarif, danach zum regulären Preis)
Kontakt: bipv@helmholtz-berlin.de

Bauwerkintegrierte Photovoltaik auf der InterSolar gut vertreten

Auf der InterSolar Europe, die zwischen dem 31.05. und dem 02.06.2017 in München stattfand, war die Bauwerkintegrierte Photovoltaik vergleichsweise gut vertreten. Wer die Augen aufhielt und Produkte für die BIPV finden wollte, konnte gleich auf eine ganze Reihe von Anbietern mit Glas-Glas-Modulen, PV-Dachziegeln oder flexiblen PV-Folien treffen. Manch ein Besucher sprach gar von einem “Trend zur BIPV”. Weiter