Partnerprojekte

Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik im Kloster Banz

Forum Bauwerkintegrierte Photovoltaik

18. März 2019

Kloster Banz, Bad Staffelstein

www.bipv-forum.de

Voll im Trend – BIPV-Lösungen sind immer mehr gefragt!

Der Anteil erneuerbarer Energien am Gesamtenergiebedarf steigt kontinuierlich an. Gleichzeitig wird Energieverbrauch von Neubauten sowie Bestandsgebäuden stetig gesenkt. Diese Trends ergeben große Potentiale für die klassische Photovoltaik und BIPV-Lösungen.

Gerade moderne Konzepte der BIPV können Teile der Gebäudehülle durch Solarmodule ersetzen und somit neben günstiger Eigenerzeugung von Energie auch architektonische Innovationen bieten.

Das BIPV-Forum, das am 18. März 2019 im Kloster Banz, Bad Staffelstein stattfindet, bietet die ideale Plattform, um sich über die aktuellen Entwicklungen zu informieren und sich mit anderen Experten und Interessenten über Erfahrungen auszutauschen.

 

Veranstalter des BIPV-Forums ist die Conexio GmbH. Die Allianz BIPV ist Partner dieser Veranstaltung. Mitglieder der Allianz BIPV erhalten bei der Buchung der Veranstaltung daher einen 10 % Partner-Rabatt auf die reguläre Teilnahmegebühr. Einzelheiten zum Partner-Rabatt finden Sie im Mitgliederportal.

AHK-Geschäftsreise zum Thema „Solarenergie mit Fokus auf gebäudeintegrierte Photovoltaik“ nach Frankreich

Der französische BIPV-Markt bietet großes Potential für deutsche Anbieter. Teilnehmer der geförderten AHK-Geschäftsreise im Rahmen der Exportinitiative Energie nach Frankreich (19.-22.11.2018) können dieses Potential vor Ort erkunden und spannende Kontakte knüpfen. Anmeldungen sind noch möglich.

In Südfrankreich hat sich die Solarstromproduktion in den letzten fünf Jahren mehr als verdoppelt. Aufgrund der noch recht geringen Marktreife im Land, dem aktuellen Expansionstrend, der staatlichen Förderung von erneuerbaren Energien und der günstigen geographischen Lage ergeben sich für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Photovoltaik (PV) ideale Markteinstiegschancen. Die Stromerzeugung aus PV-Anlagen betrug 2017 8,6 TWh, was einem Anstieg von 12 % gegenüber dem Vorjahr entspricht und auf die staatlichen Fördermaßnahmen für den Eigenverbrauch von Solarenergie zurückzuführen ist.

Auch das energieeffiziente Bauen ist derzeit ein Schwerpunkt der französischen Politik – Wohn- und Gewerbegebäude weisen mit 43 % den größten Energieverbrauch auf. So müssen seit 2013 alle Neubauten den Standards für Niedrigenergiehäuser mit einem durchschnittlichen jährlichen Primärenergieverbrauch von < 50 kWh/m² entsprechen. Ab 2020 gelten Plusenergie-Standards. Diese Parallel-Entwicklungen im PV-Bereich und im Bausektor bieten große Chancen für deutsche BIPV-Lösungen.

Die AHK-Geschäftsreise nach Frankreich im Rahmen der Exportinitiative Energie richtet sich v.a. an deutsche KMU aus dem Bereich der Solarenergie, insbesondere an Anbieter von gebäudeintegrierten PV-Modulen, Komponenten und Zubehör, Energiespeichern sowie an PV-Dienstleister. Die Teilnehmer stellen sich auf einer Fachkonferenz am 20.11.2018 in Paris dem Publikum aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung vor und führen an den Folgetagen individuelle B2B-Gespräche mit potentiellen lokalen Partnern. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert, teilnehmende Unternehmen tragen lediglich die eigenen Reisekosten und einen Teilnahmebeitrag abhängig von der Unternehmensgröße.

Die Organisation der Veranstaltung übernimmt die energiewaechter GmbH in Berlin in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Industrie- und Handelskammer. Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular für die AHK-Geschäftsreise finden Sie hier.

 

Bei Interesse oder Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

 

energiewaechter GmbH

Frau Camila Vargas

Tel.: 030 797 444 121

E-Mail: cv@energiewaechter.de

www.energiewaechter.de

 

PVSites

PVSites

Building Integrated Photovoltaic Technologies and Systems for Large-Scale Market Deployment

Building-integrated Photovolatics (BIPV) is currently an expansive market, in which Europe has the leadership in terms of installations, followed by USA. One of the main drivers for BIPV market growth in the European Union is the increasingly demanding legislation related to buildings energy performance.

However, a continuous growth of the market requires compliance with strict requirements in terms of design flexibility, aesthetics, durability, cost reduction, grid integration, compliance with standards and operation & maintenance. Under the H2020 of the EU Framework for Research and Innovation Programme, a collaborative BIPV  project known as PVSITES “Building-integrated photovoltaic technologies and systems for large-scale market deployment” involving a consortium of 15 European partners was launched recently. PVSITES project will demonstrate in several representative buildings throughout Europe an ambitious scope of photovoltaic technologies and systems, specially tailored to provide a robust solution to market demands in the near future. During the project lifetime, a detailed analysis of the BIPV market, the relevant stakeholders and their needs will be performed, and specific business models for    the products and services implemented during the project will be developed. PVSITES will accomplish the development activities needed for the set up and monitoring in real buildings of a relevant number of photovoltaic solutions for building integration, based on the most innovative crystalline silicon (c-Si) and flexible thin film (CIGS) technologies. The project will also demonstrate novel grid connection technologies and energy management tools. In parallel, the development of a software tool for the coupled simulation of photovoltaic production and building energy performance will be addressed. Life–cycle assessment at product and installation level is another major objective of the project.

Web: www.pvsites.eu

Contact: www.wip-munich.de

Dem4BIPV

Dem4BIPV

Development of innovative educational material for building-integrated photovoltaics

The aim of the Dem4BiPV project is to develop an innovative and multidisciplinary high quality course for Building-integrated Photovoltaics (BIPV) to train the BIPV professionals of the future. The course will be implemented at the postgraduate level and will be part of a Master’s in Sustainable Energy in a number of leading universities in Europe.

Dem4BiPV is based on the principle of European cooperation through which innovative educational material utilizing ICTs will emerge on the topic of BIPV, which is of crucial importance for the future development and penetration of the PV market in Europe with a potential significant contribution in meeting Europe’s energy challenges. Education and training are crucial for both economic and social progress, and aligning skills with labour market needs plays a key role in this. This project has been designed and structured so as to meet the real needs of the PV market and contributes positively to EU benchmarks for 2020 in relation to education. It also indirectly tackles fast-rising youth unemployment, as it places emphasis on delivering the right skills for employment in the BIPV industry and increasing the efficiency of higher education in the field of sustainable energy and on working collaboratively with all relevant stakeholders.

Innovation (through the utilization of ICT, VLE, and remote labs), sustainability (partnership between academia, industry and other stakeholders) as well as significant impact for academic institutions, industry and other stakeholders are the main drivers of this Erasmus+ project.

Web: www.dem4bipv.eu

Contact: www.wip-munich.de