Einladung zur AHK-Geschäftsreise nach Mexiko zum Thema „Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Gebäude“ vom 6.-10.5.2019

Einladung zur AHK-Geschäftsreise nach Mexiko zum Thema „Energieeffizienz und Erneuerbare Energien im Gebäude“ vom 6.-10.5.2019

Deutsche Unternehmen der Erneuerbaren Energien Branche können sich auf einer AHK-Geschäftsreise nach Mexiko vor Ort über aktuelle Entwicklungen informieren und auf einem Fachkongress potenzielle Geschäftspartner kennen lernen.

Seit der mexikanischen Energiereform  in 2013 haben sich die Energiemaxtrix und der Energiemarkt des Landes stark geändert – hin zu einer nachhaltigeren Energieversorgung. Seit 2018 ist Mexiko nicht nur 30. Mitglied der Internationalen Energieagentur, sondern zählt zu den10 attraktivsten Ländern für Investitionen im Bereich Erneuerbarer Energien.Die installierte Stromerzeugungskapazität besteht bereits zu 29,5% aus Kraftwerken regenerativer Energien. Net-Billingund Net-MeteringModelle ermöglichen nicht nur die Selbstversorgung mit Strom aus Erneuerbaren Energien, sondern auch den Weiterverkauf oder die Netzeinspeisung von überschüssiger Elektrizität.

Das Instrument der Ausschreibungenhat wesentlich zum derzeitigen PV-Boom beigetragen. Größere PV Anlagen ab 500 kWp werden durch die Energiekontrollbehörde Centro Nacional de Control de Energía (Cenace) ausgeschrieben. Bei kleineren Anlagen bis 500 kWp prognostiziert eine aktuelle Studie des mexikanischen Solarverbandes Asolmex  eine Vervielfältigung der Leistung auf 6.000 MW bis 2024. Für deutsche Anbieter gibt es hier vor allem Chancen bei technischen Komponenten wie z.B. Wechselrichtern, effizienten Back-up Systemen, der Ausrüstung zum Anschluss an das nationale Netz, technischer und kaufmännische Beratung sowie Installation und Wartung.

Wachstumshebel für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sind insbesondere auch die
Saubere-Energien-Zertifikate (Certificado de Energía Limpia / CEL). Großabnehmer mit einem Jahresverbrauch größer als 1 MW müssen mindestens 5% sauberen Strom in ihrem Verbrauch nachweisen.
Solarthermie, bisher vorwiegend zur Wassererhitzung im Wohnsektor genutzt, hat noch gewaltige Ausbaupotenziale bei gewerblichen Anwendungen. So beispielsweise in Industriezweigen mit hohen Warmwasserverbräuchen, u.a. auch Hotels. Auch  das Thema solare Kühlung wird stark nachgefragt.

Der Energieeffizienzmarkt in Mexiko bietet deutschen Unternehmen eine Vielzahl an Geschäftsmöglichkeiten. Der mexikanische Verband der Energieeffizienzunternehmen AMENEER beziffert das Marktpotential auf 30 Milliarden US-Dollar – zum Großteil noch ungenutzt!

Sehr gute Marktchancen gibt es vor allem in den Bereichen Beleuchtungssysteme, Haushaltsgeräte, Industriemotoren, Transport, KWK, Kühl-, Lüftungs- und Wasseraufbereitungsanlagen sowie Messinstrumenten. Trotz der Potenziale und vorhandenen Nachfrage gibt es in Mexiko bisher kaum Zulieferer in diesen Bereichen.

Besonders hervorzuheben ist auch das Potential im Tourismussektor.  Der Bereich macht fast 9% des BIP aus. Und der Energieverbrauch ist hier genauso hoch wie die Energietarife, welche denen im Industriesektor ähneln.

Deutsche Unternehmen aus den Bereichen Photovoltaik, Solarthermie, Speicher und Energieeffizienztechnologien, die den Boom auf dem mexikanischen Markt nutzen wollen, sind eingeladen, sich zu einer AHK-Geschäftsreise vom 06. – 10.05. 2019 nach Mexiko City zum Thema „Erneuerbare Energien und Energieeffizienz“ anzumelden und vor Ort auf dem Kongress „Potenziale der Deutsch-Mexikanischen Zusammenarbeitam 07. Mai in Mexiko Cityihr Unternehmen vorzustellen. Das Event wird organisiert von der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handelskammer (CAMEXA) und der Renewables Academy (RENAC), unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der Exportinitiative Energie.

Weitere Informationen: https://www.german-energy-solutions.de/GES/Redaktion/DE/Veranstaltungen/Intern/2019/Geschaeftsreisen/gr-mexiko.html

Anmeldung und Kontakt
Renewables Academy (RENAC) AG
Anja Haupt
E-Mail:
haupt@renac.de
Tel: +49 (0)30 5268958-73

www.renac.de

Freund Der BIPV

Freund der BIPV

post@allianz-bipv.org
No Comments

Post a Comment